Direkt zum Inhalt springen
Aktuelles

Gemeinderat-News

Richtlinien für die ökologische Umgebungsgestaltung

Gärten und Grünanlagen stehen in einer engen Wechselbeziehung mit Gebäuden und bestimmen massgeblich den Charakter und die Wohnqualität eines Grundstücks und eines Quartiers. Sie übernehmen darüber hinaus wichtige Funktionen des ökologischen Ausgleichs. Die Umgebungsgestaltung wird bei Bauvorhaben leider oft vernachlässigt. Deshalb wurden in den § 69 bis 72 der neuen Bau- und Nutzungsordnung die Anforderungen daran erhöht. So sind Strassenräume mit Grünflächen und Bäumen zu gestalten. Bevorzugt werden einheimische Gehölze mit ökologischer Qualität. Für die Auslegung und als Hilfestellung für Bauherrschaften und Projektierende hat der Gemeinderat jetzt Richtlinien erlassen. Diese sind nach den Sommerferien auf der Gemeindehomepage aufgeschaltet. Ausgedruckte Exemplare können am Schalter des Gemeindebüros bezogen werden.

Richtlinien für die ökologische Umgebungsgestaltung [pdf, 1.5 MB]

Strategische Ausrichtung der Regionalen Technischen Betriebe

Die Gemeinderäte Möriken-Wildegg und Niederlenz befassen sich als Verbandsgemeinden periodisch mit der strategischen Ausrichtung der Regionalen Technischen Betriebe. Die Herausforderungen der RTB haben aufgrund von Marktentwicklungen zugenommen. Es müssen nun die Voraussetzungen für eine auch in Zukunft erfolgreiche RTB geschaffen werden. Die beiden Gemeinderäte haben eine gemeinsame Steuerungsgruppe eingesetzt. Oberstes Ziel der Gemeinderäte ist es, die Weichen für eine erfolgreiche RTB zu stellen. Dies zum Nutzen der Bevölkerung und der Wirtschaft in den beiden Gemeinden. Die Gemeinderäte werden zu gegebener Zeit über die Erkenntnisse und Schlussfolgerungen der Steuerungsgruppe informieren.

Massnahmen gegen Vandalismus und Littering beschlossen

Für die Bekämpfung von Vandalismus und Littering hat der Gemeinderat den privaten Sicherheitsdienst Pampasus GmbH in Mägenwil als Unterstützung der Regionalpolizei Lenzburg engagiert. Während einer Versuchsphase bis Ende des Jahres wird in unregelmässigen Abständen an mehreren Orten in unserer Gemeinde patrouilliert und Vorkommnisse werden der Regionalpolizei wie auch der Gemeinde gemeldet.

Workshop zum Thema Altersfragen am 20. August 2018

In rund 20 Jahren wird über ein Viertel der Aargauerinnen und Aargauer 65-jährig oder älter sein. Diese gesellschaftliche Entwicklung wird unsere Gesellschaft stark verändern. Denn die Veränderung bildet sich nicht nur in Zahlen ab - das Alter jenseits der 60 selber ist in einem starken Wandel begriffen: Die älteren Menschen leben länger, sind gesünder und aktiver, aber auch fordernder als frühere Rentnergenerationen. Der Gemeinderat hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, eine Kommission für Altersfragen zu gründen. Um die Themenbereiche und Aufgabenstellungen für diese Kommission optimal zu gestalten, wurden verschiedene Personen aus der Gemeinde zu einem Workshop am 20. August 2018  in den Gemeindesaal eingeladen.

Regelung über Auflagen für die Erteilung einer Modellflugbewilligung

Aufgrund von stetigen Reklamationen gegen den Fluglärm hat sich der Gemeinderat entschlossen, Regelungen über Auflagen für die Erteilung einer Modellflugbewilligung zu erlassen. Neu ist das Fliegen nur innerhalb einer Flugzone, welche sich im Bruneggerfeld befindet, und mit einer schriftlichen Bewilligung erlaubt. Das Fliegen ist dort von Montag bis Freitag 13.00-20.00 Uhr und am Samstag von 13.00-18.00 Uhr erlaubt. An Feiertagen gilt ein allgemeines Flugverbot. Anträge auf die Ausstellung einer Modellflugbewilligung können beim Gemeindebüro gestellt werden.

Modellflugreglement.pdf [pdf, 193 KB]

Kompostierplatz Birch nimmt keinen Pferdemist mehr an

Zwecks Optimierung des Kompostierbetriebs Birch teilt die Betreiberin Häfeli AG, Lenzburg, mit, dass ab sofort kein Pferdemist mehr angeliefert werden kann. Anlieferungen in die Kompostieranlage Lenzburg bleiben weiterhin möglich.