MöWi-News Frühling 2017

Bauzonenplan und Kulturlandplan

Die allgemeine Nutzungsplanung steht zurzeit im kantonalen Genehmigungsverfahren beziehungsweise es werden die dagegen erhobenen 3 Beschwerden behandelt. Auch das letzte Puzzleteil, die Änderung der Parzelle 1482 und 1483 an der Lindenstrasse und Zurlindenstrasse, konnte anfangs 2017 dem Kanton zur Genehmigung weitergeleitet werden. Der Gemeinderat hofft sehr, dass der Entscheid zur Gesamtplanung bald vorliegt. Viele Planungsprojekte sind deswegen blockiert.

Gestaltungsplan und Landumlegung Sandacker

Im Gebiet Sandacker läuft seit 2012 das Verfahren zur Erlangung der Baureife des Gebiets. Erforderlich waren ein Gestaltungsplan und eine Landumlegung. Die beiden Verfahren wurden koordiniert durchgeführt und aufeinander abgestimmt. Die öffentliche Auflage der Planunterlagen fand vom 26. August bis 26. September statt. Innert der Auflagefrist sind 13 Einwendungen gegen den Gestaltungsplan und 3 Einsprachen gegen die Landumlegung eingegangen. Nach umfangreichen Verhandlungen hat der Gemeinderat Ende 2016 darüber entschieden. Innert der Beschwerdefrist gingen keine neuen Eingaben ein. Die Unterlagen zum Gestaltungsplan wurden im Februar an den Kanton zur Genehmigung eingereicht. Das Verfahren ist bis zur Genehmigung der allgemeinen Nutzungsplanung aber noch sistiert.

Aus der Feuerwehr

2016 wurde unsere Feuerwehr durch die Aargauische Gebäudeversicherung mehrfach inspiziert. Die Feuerwehr Chestenberg hat alle Inspektionen erfüllt. Es wurde festgestellt, dass auf allen Stufen motiviert und gewissenhaft gearbeitet wird und die Einsatzbereitschaft gewährleistet ist. Der Gemeinderat dankt an dieser Stelle der ganzen Mannschaft für ihren Einsatz. Per 1. Januar wurden Simon Flückiger zum Leutnant, Stefan Thomas und Marco Scheuermeier zu Wachtmeistern und Marco und Roman Oesch zu Korporalen befördert.

Neue Mitglieder in Kommissionen


In die Schwimmbadkommission wurde als neues Mitglied Stephan Burger, Oberäschstrasse 5, Möriken, in die Forstkommission Stefan Säuberli, Winterleweg 4, Möriken, und in die Jugendfestkommission Daniela Kull, Talstrasse 22, Wildegg, gewählt. Nachdem Stephan Giachino von seinem Amt als Abgeordneter der Regionalen Technischen Betriebe zurückgetreten ist, hat der Gemeinderat Felix Rieser als neuen Vertreter der Finanzkommission gewählt. Für die Bereitschaft zur Mitarbeit dankt der Gemeinderat bestens.
Aus der Jugendfestkommission tragen die langjährigen und verdienten Mitglieder Philipp Burger, Martin Kuse, Pascal Riederer und Susanna Di Benedetto zurück. An dieser Stelle dankt der Gemeinderat für das langjährige und wertvolle Engagement für unser Jugendfest.

725 Jahre  - Fotowettbewerb

Zusammen mit dem Satus Möriken-Wildegg führt die Gemeinde als zweiten Anlass im Jubiläumsjahr einen Fotowettbewerb durch. Gestartet wurde am 20. Januar. Einsendeschluss für die Fotos ist der 5. Mai 2017. Die Jury, bestehend aus Hans-Jürg Reinhart, Markus Christen, Marc Frey, Jasmin Erdin und Brigitte Fischer, wird über die Gewinner entscheiden. Die Resultate mit Fotoausstellung werden am 11. Juni in der Schulanlage Hellmatt präsentiert.

725 Jahre - Jubiläumsjahr ist erfolgreich

Mit einer Rekord-Teilnehmerzahl wurde das Jubiläumsjahr "725 Jahre" am 2. Januar mit dem Neujahrsapéro im Gemeindesaal gestartet. Umrahmt wurde die Feier von der Seniorenmusik Möriken-Wildegg, der Apéro servierte der Trägerverein Voliere Schloss Wildegg. Gemeindeammann Reinhart stellte das Programm für das Jubiläumsjahr vor und danach begeisterte Oliver Schnyder am Klavier mit einem Konzert die vielen Besucherinnen und Besucher.

Bushaltestelle Bösenrain


Nach vielen Verzögerungen kann die Bushaltestelle Bösenrain endlich neu gestaltet werden. Mit den Arbeiten soll im April begonnen werden. Die Bauarbeiten sollten bei guter Witterung bereits im Juni abgeschlossen werden können.

Planung für Strassenbauprojekte aufgenommen

Der Gemeinderat hat für den Hermenweg/Eichliweg sowie Schürlimattstrasse/Schürlimattring die Planung für Bauprojekte der Strassen- und Kanalisationssanierungen in Auftrag gegeben, dies in enger Absprache mit den beteiligten Werken, insbesondere den Regionalen Technischen Betrieben.

Auftragsvergabe für die Massnahmenplanung Hochwasserschutz erteilt

Die Gemeindeversammlung vom vergangenen November hat dem Verpflichtungskredit von CHF 50'000.- für die Massnahmenplanung Hochwasserschutz zugestimmt. Der Auftrag für die nächste Phase, welche eine Risikoanalyse und ein Massnahmenkonzept beinhaltet, wurde an das begleitende Ingenieurbüro anfangs Jahr vergeben. Der Gemeinderat wird über die Resultate wieder informieren.

Rechnungsabschluss 2016

Rechnungsabschluss2016  [PDF, 42.0 KB]

Sanierung der Pavillonschule verläuft wieder plangemäss

Der durch den Wintereinbruch anfangs jahr eingehandelte Rückstand konnte in den letzten Wochen wieder aufgeholt werden. Derzeit laufen die Bauarbeiten plangemäss. Eindrücke von der Baustelle

Provisorische Steuerrechnungen

Sollte die provisorische Steuerrechnung zu hoch oder zu tief ausgefallen sein, kann jederzeit bei der Abteilung Steuern eine korrigierte provisorische Steuerrechnung verlangt werden. Mit einer korrekten provisorischen Steuerrechnung sind die zu bezahlenden Steuern gut abzuschätzen und die Ausgaben können besser geplant werden. Sollten Steuerpflichtige eine Anpassung der Rechnung wünschen, benötigt die Abteilung Steuern für die Neuberechnung Angaben über das aktuelle Einkommen (Lohnabrechnungen usw.). Die provisorische Steuerrechnung 2017 ist bis zum 31. Oktober 2017 zahlbar. Die geleisteten Vorauszahlungen werden bis zum 31. Oktober 2017 mit 0.1% verzinst. Einzahlungsscheine für allfällige Vorauszahlungen können bei der Abteilung Finanzen bezogen werden.

Hundekontrolle und Leinenpflicht

Seit 1. Januar 2017 gibt es keine schweizweit obligatorischen Hundekurse mehr. Das eidgenössische Parlament hat sich für die Abschaffung der obligatorischen SKN-Kurse entschieden. Dies gilt sowohl für den theoretischen wie auch für den praktischen Sachkundenachweis. Für Halter von bewilligunsgpflichtigen Hunden (sog. Listenhunde) besteht im Kanton aargau nach wie vor eine Kurs- und Prüfungspflicht. Die Hundehalter werden weiter darauf aufmerksam gemacht, dass ab 1. April bis 31. Juli wieder die Leinenpflicht gilt.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen